• Biewer Logistik GmbH|Hans-Böckler-Straße 3|D-56070 Koblenz
  • info@biewer-logistik.de
  • +49 (0) 261 9882 90 - 0
  • +49 (0) 261 9882 90 - 88

    Buchprojekt „ Wasserspeier des Kölner Domes“ durch Spenden der Biewer Unternehmensgruppe maßgeblich unterstützt

     
    KOBLENZ, KÖLN, AUGUST 2016 – Die Biewer Industrie GmbH und die Biewer Logistik GmbH leisten einen finanziellen Beitrag für das kultur- und kunsthistorisch bedeutsame Buchprojekt „Wasserspeier des Kölner Domes“, das derzeit im Verlag Kölner Dom in Zusammenarbeit mit einem Kölner Fotografen und zwei Kunsthistorikern des Dombauarchivs realisiert wird.
     
    Im Mittelalter waren die technischen Möglichkeiten weit primitiver als heute, so dass die Wasserspeier für die Dachentwässerung notwendig waren, um Schäden durch fließendes oder auch in Pfützen stehendes Wasser an bedeutenden sakralen und profanen Gebäuden zu verhindern. Heute faszinieren Wasserspeier Millionen von Menschen als Kunstobjekte an den mittelalterlichen Bauten Europas. Vielen modernen Betrachtern entgeht dabei allerdings ihre ursprüngliche Geschichte, Bedeutung und Funktion. Der vorrangige Zweck war und ist die Wasserableitung. In weitem Bogen speien es die oftmals figürlich gestalteten Wasserspeier von den Pfeilern oder der Mauerkrone des Bauwerks. Die zerstörerische Kraft des Wassers wurde auf diese Weise vom Mauerwerk und den empfindlichen Fenstern ferngehalten. Für den Erhalt vieler Bauwerke waren die Wasserspeier ein Segen. Heute erfolgt die Wasserableitung des Kölner Domes größtenteils über Fallrohre; ein Teil der Wasserspeier ist aber nach wie vor in Funktion.
     
     
          
                                                                  
    Als Kunstobjekt oder als fester Bestandteil der Fassade des Kölner Doms / Aufnahmen: F. Biewer
     
     
    Der Kölner Fotograf Klaus Maximilian Gierden beschäftigte sich mehrere Monate lang intensiv mit den Wasserspeiern des Kölner Domes und hat auch teils schwer zugängliche Exemplare in unterschiedlichen Perspektiven aufgenommen, um die besondere Bedeutung der Wasserspeier in das Gedächtnis der vielen Besucher und Bewunderer des Kölner Doms zurückzuholen. Einen Einblick in die Geschichte und die Funktion von Wasserspeiern gibt ergänzend zu den Bildaufnahmen ein Text von Klaus Hardering und Matthias Deml. Die Autoren sind Kunsthistoriker und seit vielen Jahren im Dienste des Kölner Domes tätig. Klaus Hardering ist Leiter des Dombauarchivs, Matthias Deml ist für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Dombauhütte Köln zuständig. Zur letztlichen Umsetzung des Buchprojektes steht der Verlag Kölner Dom e.V. bei, dessen Aufgabe es ist, die Erhaltung des Kölner Domes, sowohl des historischen Kirchengebäudes, als auch seiner künstlerischen Ausstattung zu fördern.

     

      

    Figürliche Darstellung verschiedener Wasserspeier des Kölner Doms / Aufnahmen: F. Biewer

     

    Die Biewer Industrie GmbH und die Biewer Logistik GmbH sehen es als Selbstverständlichkeit an, regionale und überregionale Projekte sozialen, kulturellen und gesellschaftlichen Ursprungs zu unterstützen. So sind wir zum Beispiel Förderer des UNICEF Kinderhilfswerks, der deutschen Aids- und Krebshilfe sowie des Koblenzer Hospizvereins. Das soziale Engagement der Biewer Unternehmen soll darüber hinausgehen und sich auch in Projekten zur Erhaltung kultureller Errungenschaften in Kunst, Literatur und Architektur verwirklichen. Die Wasserspeier des Kölner Doms sind eine solche bedeutsame Errungenschaft der mittelalterlichen Baukunst, da sie als architektonisches Meisterwerk die größten und bedeutsamsten Bauwerke der vergangenen Jahrhunderte vor deren Zerfall geschützt haben und damit für die heutigen Generationen bewahrt haben.

    Die Biewer Unternehmen freuen sich daher ganz besonders, ein solches Projekt zu begleiten und zu unterstützen und wünschen dem Projekt ein Höchstmaß an Aufmerksamkeit und Wertschätzung.

     

    Weitere Infos zum Werk:

    Wasserspeier des Kölner Domes

    Fotos: Klaus Maximilian Gierden

    Text: Matthias Deml, Klaus Hardering

    Ausstattung: ca. 166 Seiten, ca. 130 Schwarz-Weiß-Fotos, Klapper mit Lageplan,

    Leinen mit Schutzumschlag, Fadenheftung, 230 x 300 mm

    Ladenpreis: ca. 39,90 EUR

    Auflage: 2.000 Stück

     

     

    Diese Website nutzt Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden. Informationen zum Datenschutz
    OK